Therapeutisches Drug Monitoring

Unter therapeutischem Drug Monitoring versteht man die Dosisoptimierung von Medikamenten anhand ihrer Konzentration im Serum, Plasma oder Vollblut. Dies ist vor allem bei Medikamenten mit engem therapeutischem Bereich wichtig, wenn die klinische Wirksamkeit einer medikamentösen Therapie trotz angemessener Dosierung nicht eintritt oder aber bereits unerwünschte Arzneimittelwirkungen auftreten. Durch frühzeitige Spiegelbestimmungen und entsprechenden Dosisanpassungen im Rahmen des therapeutischen Drug Monitorings ist von Anfang an eine optimale Therapie möglich.
Pharmakokinetische Arzneimittelinteraktionen lassen sich mit Hilfe des therapeutischen Drug Monitorings ebenfalls identifizieren. Viele Medikamente werden ausserdem durch Enzyme metabolisiert, welche genetische Polymorphismen aufweisen (Pharmakogenetik). Auch hier kann therapeutisches Drug Monitoring helfen, die Arzneimitteltherapie optimal einzustellen.

Wir analysieren eine breite Palette von Medikamentenklassen zumeist mittels massenspektrometrischer Methoden (LC-MS, GC-MS) an 365 Tagen im Jahr.